Ausführungsprojekt für Bau der zweiten Strassenröhre am Gotthard genehmigt

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat das Ausführungsprojekt für den Bau der zweiten Gotthardröhre geprüft und die Plangenehmigungsverfügung unter Auflagen erteilt.

Der grösste Teil des Ausbruchsmaterial wird für die Renaturierung des Urnersees sowie eine Überdeckung der Autobahn bei Airolo verwendet. Als nächstes wird das Bundesamt für Strassen (ASTRA) das Detailprojekt erarbeiten, das alle bautechnischen Einzelheiten umfasst. Baubeginn der Vorarbeiten ist im Sommer 2020.


weitere Informationen