Info durch Durchführung von Carreisen

media covid-19

Nach den Beschlüssen des BR vom 11.12.2020  gilt ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot in der gesamten Schweiz (vgl. https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-81582.html, Änderungen Verordnungstext ganz am Ende der Seite, vgl. hierunter https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20201774/index.html).

Keine Änderungen erfährt der reine Personentransport, definiert als der Transport von X Personen in einem Reisecar von A nach B, vom Zeitpunkt des Einsteigens bis zum Zeitpunkt des Aussteigens gerechnet. Dieser Personentransport ist (und war schon immer) weiterhin erlaubt, auch bei Belegung aller Sitzplätze. Wenn der Carhalter lediglich solche Transporte von A nach B durchführt und also nicht als Veranstalter auftritt (Veranstaltungsangebot lautete z. B. “Silvesterparty im Schnee, Carfahrt inkl. Mittagessen und Besichtigung etc.), so steht dem Transport nichts entgegen.

Vereinfacht ausgedrückt:

Carfahrten von A nach B (Transfers) sind unter Einhaltung der geltenden Hygienemassnahmen erlaubt.

Carfahrten mit weitergehenden Leistungen (Arrangement) wie z.B. Mittagessen,

Besichtigungen, Silvesterfahrten etc. fallen unter das «Veranstaltungsverbot».

( für private Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis gilt ja nach wie vor eine Limite von 10 Personen)

Schreiben Sie einen Kommentar